Volksmusik

Leitung: Jutta Köhldorfer, Andreas Breidler

Volksmusik, Volkskultur, Brauchtum und Tradition erleben in den letzten Jahren wieder eine regelrechte Renaissance. Und das nicht ohne Grund, ist doch die Volksmusik das, was alle Völker und Nationen mir ihrer eigenen Wurzel verbindet. Was wäre ein Baum ohne Wurzel?

Typische österreichische Volksmusikinstrumente, wie die Steirische Harmonika (Quetschn, Ziach oder Knopferlharmonika), das diatonische und chromatische Hackbrett (Cymbal, Psalterio …) und sogar die Harfe werden an der MS Weiz unterrichtet.

Der Schwerpunkt liegt im Unterricht natürlich im Bereich der überlieferten alpenländischen Gebrauchsmusik, wie zum Beispiel Polka, Walzer, Landler, Steirischer, Boarischer und erstreckt sich hin bis zu französischen Musette, mazedonischen Rhythmen oder irischen Reels.

Da es meist möglich ist, schon sehr früh ein Volksmusikinstrument zu erlernen, wird auch das Mitwirken in einem Ensemble meist schon nach einem Lernjahr möglich.

An der MS Weiz gibt es ein Harmonika-Kids Ensemble, das sich aus jungen Nachwuchs-künstlern auf der Steirischen Harmonika zusammensetzt. Weiters gibt es ein Ensemble mit variabler Besetzung, wie „Edler-Trio“ oder „Altsteirer“. Auch eine Band mit Schwerpunkt „Irische Musik“ wurde vor zwei Jahren ins Leben gerufen.

Diese Ensembles werden im öffentlichen Kulturangebot der Weizer Region immer wieder gerne gesehen und gehört.
volksmusik1
volksmusik2